Springe zum Inhalt

Sonntag


ist der Tag, an dem andere Leute etwas länger im Bett bleiben.

Nicht aber wir, denn so circa ab 6:30 Uhr beginnt der Kater damit uns an seine Bedürfnisse zu erinnern. Es darf ja einfach nicht sein, dass wir seine Frühstückszeit (8 Uhr Sommerzeit) vergessen.

Heute hat sich die Frau des Hauses seiner erbarmt und ihn, eine halbe Stunde früher als vorgesehen, gefüttert, während ich mich noch einmal in die Kissen vergraben habe.

Bis 10 durfte ich dann, mit Katers freundlicher Genehmigung, ausschlafen. Was ich nun mit dem abgebrochenen Regentag anfange weiß ich noch nicht. 


 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen